Single Blog

Posen Hochzeitsfotos Ideen

Die besten Tipps für wunderbar natürlich wirkende schöne Fotos

Perfekte Fotos von Hochzeiten  zeichnen sich vor allem durch drei Eigenschaften aus:

– natürlich

– authentisch

– emotional

Es gilt für den Hochzeitsfotografen  Momente und Gefühle festzuhalten, die das Bild emotional und unvergesslich machen. 

 

Das gilt besonders für die Fotos beim sogenannten Brautpaar-Shooting

Bei aller Natürlichkeit ist hier der erfahrene Hochzeitsfotograf gefragt.

Einfache Posen für Hochzeitsfotos

Er leitet auf einfühlsame Art und Weise Braut und Bräutigam zu den schönsten Posen, die das Bild trotzdem natürlich und nicht gestellt wirken lassen. 

Viele dieser Posen lassen sich leicht lernen und nachvollziehen. 

Die schönsten dieser Ideen stelle ich Ihnen nachstehend vor. 

 

Mit meinen Tricks und Tipps gelingen die schönsten Hochzeitsfotos vom Brautpaar im Handumdrehen.

Vertrauen und Wohlfühlen sind die Basis für eindrucksvolle Hochzeitsbilder

Für mich gehören Vertrauen und das Rundum-Wohlfühlen zu den Faktoren, die ein Foto-Shooting erfolgreich machen.  

Auf diese Weise entstehen natürliche und authentische Fotos. Auf dieser Basis stelle ich Ihnen nun die beliebtesten Tricks, Tipps und Posen beim Hochzeits-Shooting vor:

“In unseren Hochzeitspakten bieten wir euch ein gratis “Mini-Shooting” an, in dem ihr schon mal ein paar Posen ausprobieren könnt.”

Tipps Hochzeitsfotos Posen

  1. Eine ausgelassene Atmosphäre schaffen

 

Damit Sie sich sicher und entspannt fühlen, schaffe ich für das Foto-Shooting eine ausgelassene Wohlfühlatmosphäre. 

 

Als erfahrener Hochzeitsfotograf weiß ich, dass eine solche Atmosphäre am besten dadurch entsteht, dass ich Sie zum Lachen bringe, mich in Sie hineinversetze und gleichzeitig weitgehend im Hintergrund bleibe. 

Auf diese Weise ist es der Braut und dem Bräutigam möglich, die Kamera zu vergessen. 

Beim Brautpaar entsteht der Eindruck, ganz alleine mit ihrer Liebe zu sein. 

 

Wenn man sich unbeobachtet fühlt, entstehen die natürlichsten Fotos.

  1. Aufnahmen aus der Ferne

 

Ich beginne gerne mit einer Aufnahme aus der Ferne. 

Dadurch entspannen Sie sich besser, als wenn Sie die Kamera direkt vor den Augen haben.

 

Ich beginne immer mit Aufnahmen, bei denen ich auch räumlich weit entfernt bin. 

Darüber hinaus beginne ich mit Aufnahmen, bei denen Sie in Bewegung sind. 

 

Sich zu bewegen, wirkt entkrampfend und entspannend. 

Um beides zu vereinen, lasse ich Sie sich von mir weggehen. 

Dabei halten Sie sich Hand in Hand. Sprechen Sie miteinander, erzählen Sie sich Ihre Gefühle oder etwas witziges. 

 

Auf diese Weise wird die Stimmung gelockert und Ihre Anspannung legt sich. 

Darüber hinaus sehen Sie die Kamera nicht. 

Irgendwann bleiben Sie stehen und drehen sich zu mir um. 

Dann kommen Sie in lockerer Stimmung und entspannter Atmosphäre auf mich zu.

 

  1. Einfach Sie selbst sein

 

Ich ermuntere Sie nun, Ihren schönsten Tag im Leben zu genießen. 

 

Lassen Sie Ihrer Liebe freien Lauf und vergessen Sie meine Kamera. 

 

Flirten Sie miteinander und zeigen Sie sich, wie sehr Sie sich lieben. 

 

Zum Beispiel durch einen Kuss oder indem Sie sich tief in die Augen blicken. 

Machen Sie alles so, wie Sie es immer machen. 

 

Mit dieser Einstellung gelingen wunderbar natürliche Bilder, die Ihre Gefühle pur und ungekünstelt zeigen.

  1. Ein schönes Lächeln

 

Sie kennen den Spruch: 

“Und jetzt alle lächeln!” 

Wer auf Kommando lächelt, sieht entweder grotesk oder gezwungen aus. 

 

Beide Einstellungen haben auf Hochzeitsfotos in Ulm nichts zu suchen. 

Ich inspiriere Sie dazu, Ihr schönstes Lächeln zu zeigen. 

 

Das kommt ganz von alleine, wenn Sie zum Beispiel die Hand Ihrer Partnerin oder Ihres Partners halten und Sie sich gegenseitig ansehen.

  1. Natürlichen Gesichtsausdruck

Was für das Lächeln gilt, zählt nicht minder für den Gesichtsausdruck. 

Schwelgen Sie vor der Kamera in Erinnerungen. 

Erzählen Sie sich gegenseitig von dem ersten Date, schönen Erlebnissen, die Sie gemeinsam hatten oder sagen Sie sich, was Sie an dem anderen so sehr lieben. 

Sie vergessen sofort, dass ich Sie fotografiere und es zaubert Ihnen augenblicklich den schönsten Ausdruck ins Gesicht.

  1. Flirten, Flirten, Flirten!

Ich erinnere Sie daran, auf welcher Veranstaltung Sie sich befinden. 

Dies ist der Tag, an dem Sie Ihre Liebe befestigen und zwar durch das Eingehen eines Bundes. 

Flirten Sie miteinander, umarmen und küssen Sie sich. 

Zeigen Sie dem anderen Ihre Liebe und nehmen Sie sich so viel Zeit dafür, wie Sie wollen. 

Vergessen Sie gezwungene Posen. 

Schließlich wollen Sie keine Mode präsentieren, sondern Ihre Liebe.

      7. Alles fließt

Posen wirken am natürlichsten, wenn sie ineinander verschmelzen, wenn die Übergänge ganz fließend sind. 

Sie können sich zum Beispiel umarmen und schließen die Augen. 

Dann halten Sie sich an den Händen und öffnen die Augen wieder, um sich fest anzusehen. 

Das verstärkt Ihre Gefühle und lässt die Aufnahmen natürlich wirken.

  1. Cooler Look

Halten Sie sich an die Tricks erfahrener Fotografen

Beim Shooting gilt: Lockern Sie Ihre Schultern und ziehen Sie sie leicht nach hinten. 

Dadurch wirkt die ganze Schulterpartie schmaler. 

Schieben Sie den Kopf nach vorne, wenn Sie frontal aufgenommen werden. 

Dies verhindert ein unschönes Doppelkinn und lässt den Kopf schöner aussehen.

  1. Für eine schöne Silhouette

Auch hier zeige ich Ihnen die wichtigsten Tricks beim Fotografieren

Verlagern Sie Ihr Gewicht auf nur ein Bein. 

Sie stehen automatisch entspannter und bewirken zugleich eine bessere, schönere Haltung sowie eine anschauliche Körperform. 

Beim Gehen sollten Sie darauf achten, dass Sie einen Fuß vor den anderen setzen. 

So ähnlich, als würden Sie auf einem Schwebebalken oder einem Seil balancieren. 

Das fühlt sich vielleicht komisch an, sieht auf dem Bild aber viel schöner aus als würden Sie breitbeinig schreiten.

Posen Sie auch mit einer Hand an der Hüfte. 

Diese Geste lässt die Taille viel schmaler wirken. 

Winkeln Sie Ihre Arme leicht vom Körper nach außen und zugleich drehen Sie die Ellenbogeninnenseite zum Körper hin nach innen. 

Der Effekt dieser Haltung sind schmalere Arme. 

Dagegen wirken Arme auf dem Rücken oder eng an den Körper gepresst sehr gestellt und gezwungen und das ist genau das Gegenteil von dem, was wir uns für das Hochzeitsbild wünschen.

      10. Fotos mit dem Brautschleier

Das Foto der Braut wird durch das Gefühl von Intimität und Geheimnis geprägt. Besonders der Schleier vermittelt diese Gefühle.

 

Der Hochzeitsfotograf kann den Schleier in die Luft werfen und die Braut und das Paar fotografieren, während der Schleier schwebt oder sich senkt.

 

Der Schleier kann auch vor das Objektiv gehalten werden, um durch ihn hindurch Fotos aufzunehmen.

      11. Bilder mit dem Auto

Hochzeitsfotos in einem Auto dürfen keinesfalls fehlen.

 

Sie bieten besonders viele Varianten. So kann mal nur die Braut alleine am Steuer fotografiert werden. Oder das Paar posiert auf der Rückbank.

 

Besonders kreativ sind Fotos, wenn sie durch den Rückspiegel aufgenommen werden. Eine weitere Variante ist die Aufnahme von hinten, während sich das Brautpaar im Wagen sitzend küsst.

      12. Er umarmt sie von hinten

Hochzeitsfotos, bei denen der Bräutigam die Braut von hinten umarmt, bieten einen hohen Symbolcharakter.

Hier spürt und sieht man das Versprechen: Ich werde dich und unsere Liebe nie mehr loslassen.

 

Bei der Umarmung von hinten bietet es sich an, dass die Braut und Bräutigam die Köpfe zueinander bewegen und sie sich sogar berühren.

 

Tipp vom Hochzeitsfotografen: Ihr müsst euch nicht zwingend starr in die Augen sehen. Oft wirkt es viel natürlicher und entspannter, wenn ihr zum Beispiel auf die Lippen des anderen schaut.

 

Eine andere Möglichkeit der Abwechslung ist, wenn ihr die Augen schließt. Diese Pose sieht besonders bei der Braut sehr gut aus.

      13. Fotos von Oben aufgenommen

Eine tolle Perspektive ist die Sicht von oben. So kann eine Pose ganz unterschiedlich wirken.

 

Durch die Nahaufnahme von oben entsteht der Eindruck, dass eure junge Liebe hier beobachtet wird und der Betrachter des Bildes Zeuge eurer engen Zuneigung wird.

 

Um Fotos von oben aufzunehmen, kann sich der Fotograf zum Beispiel auf eine Mauer stellen oder auf einen Baum klettern. Außerdem seht ihr auf diese Weise den Fotografen nicht und könnt viel entspannter agieren.

      14. Das Brautpaar schaut zusammen ins Firmament

Das Foto des Brautpaares vor dem Hintergrund eines Sees, Meeres, weiten Landschaft, Horizontes oder Berges zeigt, dass die beiden in eine gemeinsame Zukunft schauen.

 

Probleme oder Störungen werden von nun an gemeinsam überwunden und gelöst.

 

Auch hier ein Tipp vom Profi:

Das Paar sollte nebeneinander stehen. Wenn möglich, reicht euch die Hände. Vor allem achtet darauf, dass der Rücken schön gerade durchgestreckt ist.

      15. Sie beide laufen auf einem Weg auf den Fotografen zu

Ihr merkt schon:

Symbolkraft spielt eine große Rolle in der Hochzeitsfotografie.

Das dem Fotografen entgegenkommende Paar steht für einen gemeinsamen Weg, den beide von nun an beschreiten.

 

Diese Pose ist oft der Start beim Brautpaarshooting. Ihr geht langsam und kommt fast spielerisch ins Bild, bis ihr kurz vor der Kamera stehen bleibt.

 

Beim gemeinsamen Schlendern lassen sich viele Posen und Spielereien einbauen. Die gemeinsame Bewegung trägt zur Entspannung und Leichtigkeit der Situation bei.

 

      16. Das traditionelle Hochheben der Braut

Welcher Bräutigam will seine Braut nicht auf den Händen tragen?

Das Foto, bei dem der Mann die Frau hochhebt, darf in keiner Hochzeitsmappe fehlen.

 

Dabei geht es gar nicht darum, dass der Mann die Frau möglichst lange über irgendwelche Hindernisse trägt.

 

Es sind viele verschiedene Varianten mögliche.

Zum Beispiel, wenn der Bräutigam die Braut nur kurz anhebt und sich mit ihr dreht. Bei dieser Pose kommt der Lacheffekt ganz von alleine.

      17. Er zieht sie hinter sich her oder umgekehrt

Diese Pose strotzt nur so vor Symbolcharakter.

Es zeigt: Ich nehme dich mit, wohin ich auch gehe.

 

Und auf der anderen Seite: Ich folge dir, wohin auch immer du gehst.

Abwechslung bringt, wenn ihr die Rolle tauscht.

      18. Er küsst sie und sie geht in die Knie.

Bei dieser Pose küsst der Bräutigam die Braut und sie geht dabei gleichzeitig in die Knie.

Der Mann hält die Braut in seinen Armen und fängt sie sicher auf.

Bei dieser Pose könnt ihr verschiedene Varianten ausprobieren.

Beginnt damit, dieses Foto nachzustellen. Diese Pose verspricht immer viel Spass.

      19. Ringbilder machen wir gerne, am Ende des Shootings, fehlen dürfen sie natürlich nie..

Die Bilder der Ringe gehören natürlich auch in eine Hochzeitsfoto-Mappe. Dabei lassen sich verschiedene Effekte anwenden.

Zum Beispiel den Ring in den Fokus zu setzen und den Hintergrund verschwimmen zu lassen oder witzige Bilder, wir ihr eure Ringe stolz in die Kamera haltet.

      20. Der Moment wenn ihr euch zum ersten Mal seht wird in einer ganzen Serie von Bildern festgehalten

Ein Muss ist auch das Festhalten des Augenblicks, in dem ihr euch zum ersten Mal am Hochzeitstag seht.

Um die Dramatik zu verstärken, könnt ihr euch die Augen verbinden lassen. Dann ist der Überraschungseffekt noch größer.

Tags :
Share This :
  • hochzeitsfotos ideen standesamt
  • lustige hochzeitsfotos-ideen
  • hochzeitsfotos ideen mit kind
  • hochzeitsbilder romantisch