Für wie viele Stunden soll ich meinen Hochzeitsfotograf buchen?

Single Blog

Hochzeitstipps

Für den Umfang der Buchung eines Hochzeitsfotografens gibt es erstaunlich viele Variationen. Viele Faktoren spielen eine Rolle, ob ein ganzer Tag oder nur einige Stunden sinnvoller sind.

 

Die häufigsten Buchungen sind ab 6 Stunden bis zu 12 Stunden.

 

Bei einer Buchung über 6 Stunden wird mit dem “First Look” gestartet. Die Begleitung durch den Hochzeitsfotografen endet hier meist vor dem Abendessen.

 

Anders bei 8 Stunden. Hier startet es mit dem “Getting Ready” und geht über das Abendessen hinaus.

 

Bei einer Buchung über 12 Stunden können alle Facetten der Hochzeit aufgenommen werden. Mit dem “Getting Ready” geht es bis in die Nacht und auf die Tanzfläche.

 

Grundsätzlich gilt: Je länger der Hochzeitsfotograf gebucht ist, umso mehr Einzelheiten kann er mit der Kamera einfangen und umso mehr Zeit hat er, auch von allen Gästen Bilder zu machen.

Wie finde ich den idealen Stundenumfang heraus?

 

Bei der Auswahl des Stundenumfangs spielen die gewünschten Leistungen eine wichtige Rolle.

 

Soll zum Beispiel das “Getting Ready” mit aufgenommen werden? Sind Bilder der Gäste und der Party erwünscht? Aber auch das Programm entscheidet mit.

 

Wird der Eröffnungstanz am Nachmittag oder nach dem Abend getanzt und wann wird die Hochzeitstorte angeschnitten? Sollen diese Events durch den Hochzeitsfotografen festgehalten werden?

 

Ein weiterer Aspekt ist das Budget.

Wie hoch ist der Stundensatz?

 

Passen gewünschter Stundenumfang und Preis in das festgelegte Budget?

Überlegen wir zusammen. Fragen Sie sich zunächst, wann die Begleitung des Fotografen starten soll.

 

Soll der Hochzeitsfotograf direkt zur Trauung in das Standesamt Ulm kommen oder bereits den “First Look” und “Getting Ready” aufnehmen?

 

Für das “Getting Ready” berechnen Sie etwa 1 bis 1,5 Stunden.

Auf diese Weise können Sie nun den Stundenumfang bis zu dem Programmpunkt berechnen, mit dem die Begleitung enden soll.

 

Zum Beispiel dem Eröffnungstanz.

Welche Programmpunkte kann der Hochzeitsfotograf begleiten?

Die minimalistische Variante ist das Begleiten der Trauung durch den Fotografen und ein Paar-Shooting. Dabei werden aber all die schönen und interessanten Facetten einer Hochzeit vernachlässigt.

 

Das “Getting Ready” beinhaltet das Styling von Braut und Bräutigam. Es hat ein besonderes Flair, das der Hochzeitsfotograf in schönen Bildern festhalten kann.

 

Da der Bräutigam die Braut beim Styling nicht sehen darf, sorgen die Bilder vom “Getting Ready” auch im Nachhinein für viel Freude.

 

Im Anschluss folgt der “First Look”, das Paar-Shooting und Bilder der engeren Familie. Dies sind Bilder kurz vor der Trauung.

 

Die Familienfotos sollten bereits hier erfolgen.

 

Erfahrungsgemäß wird es nach der Trauung, zum Beispiel beim Sektempfang, ein wenig chaotisch und umso schwieriger, alle auf ein Bild zu bekommen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris.
Areeba Boyce

Die Trauung ist der Höhepunkt und gehört zu jeder Buchung eines Hochzeitfotografens.

Vom Einzug bis zum Kuss, von den Blumenkindern bis zur Rührung der Eltern ist hier jede Menge zu fotografieren.

An die Trauung schließen sich meist Gratulation und Sektempfang an. Dabei wird es meist sehr emotional. Vom Brautpaar fällt ein wenig die Anspannung ab und zugleich hat der Fotograf erstmals Gelegenheit, die Gäste abzulichten.

Im Anschluss besteht die Gelegenheit, die Dekoration samt Hochzeitslocation in Ulm und weitere Details aufzunehmen. Zum Beispiel die Gastgeschenke und die Hochzeitstorte.

In der Regel folgen jetzt Reden und Spiele. Und nach dem Essen wartet die Party auf das Brautpaar und die Gäste.

Diese Programmpunkte sind ideal, um die Emotionen der Gäste festzuhalten.

Der Hochzeitsfotograf kann beim Essen von Tisch zu Tisch gehen und bei den Spielen die Reaktionen der Gäste festhalten.

Bei der abschließenden Party geht es auch für den Hochzeitsfotografen auf die Tanzfläche.

Gestartet wird, sofern nicht bereits geschehen, durch den Eröffnungstanz von Braut und Bräutigam. Es obliegt dem Hochzeitsfotografen, die ausgelassene Stimmung auf seinen Bildern einzufangen.

 

Um den richtigen Stundenumfang der Buchung Ihres Hochzeitsfotografens in Ulm festzulegen, müssen Sie nun vom Startpunkt ausgehend entscheiden, bis zu welchem Programmpunkt die Begleitung erwünscht ist.

 

So können Sie in den Verhandlung mit dem Fotografen Umfang und Leistungen, die Sie wünschen, exakt benennen.

Tags :

Braut, Fotograf-Ulm, Hochzeit, Hochzeitsfehler, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsfotograf-Ulm, Hochzeitsplanung

Share This :